bildung+ Startseite Mediadaten Impressum Links Newsletter

Journal der Leipziger Buchmesse Lernraum Schule reisen Lernen science bildungSPEZIAL medien

Schule unterwegs

Mit dem Brett auf die See

Die Jugendherberge Borgwedel bietet Surf- und Katamaran-Kurse für Schüler der Klassen 5 bis 13

Surfen schult Koordination, Balancegefühl und Kraftausdauer – Eigenschaften also, die bei heutigen Kindern oft zu kurz kommen

Auch die deutschen Jugendherbergen an Nord- und Ostsee haben viele erlebnispädagogische Programme zum Thema Wasser aufgelegt. Dabei geht es mal um den Kulturraum Küste, mal um das Biotop Wattenmeer – und natürlich auch um Wassersport wie in Borgwedel an der Schlei

Begeisterung für einen neuen Sport wecken, Förderung von Bewegung, Klassenzusammenhalt stärken: Das sind die pädagogischen Ziele der Jugendherberge Borgwedel am Ostseefjord Schlei. Beim Wassersportcamp für Schulklassen lernen die Schüler Windsurfen oder belegen den Katamaran-Kurs. Die Herberge verfügt über eigene Kanus und Sicherheitswesten, die in Eigenregie gemietet werden können.

An zwei Tagen führt ein lizenziertes Instruktorenteam in die Kunst des Wassersports ein. Nach einer kurzen Thorieeinheit geht es bereits aufs Wasser. Jede Menge Spaß und natürlich auch Sport führen schnell zu einem sicheren Umgang mit Katamaran oder Windsurf-Bord. Zwischen den täglichen zwei Einheiten (ca. 10 –13 Uhr und 14 –17 Uhr) an zwei Tagen gibt es Lunchpausen und auch etwas Zeit zum Chillen am Strand und für eine Badepause in der Ostsee. Das Wassersportcenter befindet sich am Strand der Eckernförder Bucht, die über stehtiefe Sandbänke verfügt. Nennenswerte Strömungen gibt es hier nicht, ebensowenig gefährliche Hindernisse im Wasser oder Berufsschifffahrt. Das Wasser ist von makeloser Qualität. Folgende Programmpunkte sind buchbar:

  • Surfkurs: Windsurfen auf hochwertigen Brettern, die Ausrüstung und ein Neoprenanzug wird gestellt.
  • Katamarankurs: Mit dem Katamaran gemeinsam über das Wasser sausen, Segel setzen und Grundkomandos lernen. Die Ausrüstung und Neoprenanzüge werden gestellt.

Auf Wunsch kann für 19 Euro p.P. der VDWS Grundschein inkl. Theorie abgelegt werden.

Die Wassersportlehrer

Alle Kursleiter des Wassersportcamps sind ausschließlich erfahrene Segel- und Windsurflehrer, die über Lizenzen des Deutschen Segler Verbandes (DSV) oder des Verbandes Deutscher Wassersport Schulen (VDWS) verfügen. Zum Erlangen dieser Lizenzen gehört unter anderem eine Rettungsschwimmerausbildung mit mindestens Stufe Silber.

Ausrüstung und Sicherheit

Segelboot- und Windsurfpark sind nach seemännischen Richtlinien gewartet. Alle Kursteilnehmer erhalten 4mm dicke Neoprenanzüge, die so viel Auftrieb erzeugen, dass sie ein Sinken verhindern. Segler tragen zusätzlich CE-konforme Schwimmwesten, Windsurfer können diese auf Wunsch ebenfalls bekommen.

Zum Einsatz kommen mindestens zwei Rettungs-Motorboote. Der Skipper führt Trocken- oder Neoprenanzug sowie Schwimmweste, Funkgerät, Mobiltelefon und Seenotmittel mit sich. Die Boote werden jeden Morgen geprüft und so gelagert, dass ein Bootsführer sie binnen kürzester Zeit starten kann, falls sie nicht ohnehin direkt bei der übenden Gruppe eingesetzt werden. Von 9 bis 19 Uhr ist die Überwachungsstelle an Land besetzt und beobachtet das Geschehen auf der gesamten Trainingsfläche ergänzend zu den im Einsatz befindlichen Surf- und Segellehrern in den Motorbooten. Das Personal in der Überwachungsstelle ist ständig über Funk oder Handy mit den Motorbootführern verbunden. Sowohl Bootsführer als auch Überwachungsstelle können jederzeit Kontakt zur Seenotleitstelle, Notarzt oder der nächsten DLRG-Station aufnehmen.

Weitere Informationen:

http://borgwedel.jugendherberge.de

Weitere Aktiv-Programme unter:

www.jugendherberge.de/de-DE/inspiration

Schule unterwegs

Auf den Spuren einer geteilten Stadt

Die Berliner Mauer war das zementgewordene Symbol des Kalten Kriegs. Sowohl im Unterricht als auch vor Ort erzählt die Geschichte d … mehr

Schule unterwegs

Los, fass an!

Grau ist alle Theorie. Das gilt insbesondere für die MINT-Fächer. Der Aha- Effekt tritt bei den Schülern häufig erst ein, wenn sie … mehr

Schule unterwegs

Ander(e)s lernen

Berlin hat auch abseits der Museumsinsel viele – mitunter skurrile – Aus-stellungshäuser zu bieten, manche sogar mit freiem Eintrit … mehr

Schule unterwegs

Lernen in der Natur

Zurück zur Natur: Das wird in unserer technisch geprägten, schnelllebigen Welt immer wichtiger. Es ist für Schüler essenziel, die Z … mehr

Schule unterwegs

Shoppen mit Köpfchen

Ab sofort führen bundesweit 120 Jugendherbergen Jugendliche spielerisch an umweltbewusstes und soziales Handeln heran . „Fleisch od … mehr

Schule unterwegs

Lernen ahoi!

Der nächste Sommer kommt bestimmt. Warum nächstes Jahr nicht mal mit der Klasse ans Wasser reisen? In der Auseinandersetzung mit di … mehr

Schule unterwegs

Mit dem Rucksack zu den Rittern

Der Rheinburgenweg bietet auf über 200 Kilometern Natur- und Kultur­erlebnis – und einen Wanderspaß erster Klasse. Wer kleine Abent … mehr

Schule unterwegs

Auf zu den Nachbarn!

Schulklassen, die neben alpiner Action auch mal kulturelle Perlen entdecken wollen, kommen in Österreich und in der Schweiz abseits … mehr

Schule unterwegs

Sanfte Welle

Ideale Tagestour bei Klassenfahrten ins Rheinland: die dritte Etappe des neanderland STEIGs, die quer durch Wälder, Wiesen und das … mehr

Schule unterwegs

Unterricht in luftiger Höhe

Schüler lieben es, das Klassenzimmer in die Natur zu verlegen. In Panarbora, rund 50 Kilometer südlich von Köln, dreht sich seit Se … mehr

Schule unterwegs

„Eine Spur wilder“

Der Nationalpark Schwarzwald wird bis zum Frühjahr 2019 ein neues Nationalparkzentrum erhalten, das die Bildung in den Bereichen Na … mehr

Schule unterwegs

Austausch im Dienste des Gedenkens

„Für menschliche Entwicklung und Reife“: Das Niedersächsische Kultusministerium und die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem werden ih … mehr